Fitnessübungen für Zuhause

Wenn Sie fit bleiben und Ihren Körper in Form erhalten möchten, dann müssen Sie nicht unbedingt in ein Fitnessstudio gehen. Es gibt eine ganze Reihe von Fitnessübungen für Zuhause, so dass auch zwischen den eigenen vier Wänden für ein seelisches und körperliches Wohlbefinden gesorgt werden kann. Solche Übungen können Sie auch ohne Aufsicht und alleine mithilfe von kurzen Anleitungen durchführen. Das Beste dabei ist, dass Sie sich nach einiger Zeit auch ohne finanziellen Aufwand selbst entscheiden können, was bei Ihnen die notwendige Motivation weckt. Das ist die perfekte Möglichkeit, um Ihren Körper regelmäßig zu trainieren und somit auch aktiv zu bleiben. Sie können verschiedene Vorteile nutzen, denn Fitnessübungen für Zuhause erlauben es Ihnen nicht nur Kraftausdauer Training zu betreiben, sondern Sie können sich nach eigenen Wünschen eine Dehnung- oder Entspannungspause gönnen.

Zwar ist mit diesen Übungen ein reiner Muskelaufbau direkt nicht möglich, denn dafür braucht es noch zusätzliche Fitnessgeräte wie beispielsweise Hanteln und die dazugehörigen Hantelscheiben. Sie können sich eventuell auch andere Fitnessgeräte besorgen, doch diese können Sie sowohl Platz als auch Geld kosten. Das Ziel der Fitnessübungen für Zuhause ist also nicht gerade Muskeln aufzubauen – dazu sollten Sie sich lieber bei einem Fitnessstudio anmelden.

Starten Sie immer mit Kardiotraining


Fitnessübungen für Zuhause sind vor allem für das Ziel einer körperlichen Betätigung im allgemeinen Sinne zusammengestellt. Solche Übungen helfen Ihnen, mit Ihrem eigenen Körpergewicht und eventuell mit ein paar Hilfsmittel, die man in jedem Haushalt findet, tolle Resultate für Ihren Körper zu erreichen. Damit Sie mit den Fitnessübungen für Zuhause sofort loslegen können, brauchen Sie dazu nur eine rutschfeste Unterlage oder eventuell eine Trainingsmatte oder Trainingsteppich.

Zuerst sollten Sie sich richtig aufwärmen und mit klassischem Cardiotraining zuerst starten. So wird der Puls erhöht und Ihre Muskulatur aktiviert, so dass Sie mit dem Workout sofort und sicher beginnen können. Ein wichtiger Tipp dabei: Starten Sie Ihre Fitnessübungen jeweils zuerst mit der größten Muskelgruppe, beispielsweise mit den Beinen. Dazu können Sie Übungen wie beispielsweise Kniebeugen machen, und dies können Sie sowohl ohne Gewichte als auch mit einer Langhantel auf den Schultern machen. Sie können sich auch mit einem Rucksack als Ersatz bedienen und diesen je nach Wunsch und Ihren Leistungen bestücken.

Diese Fitnessübungen können Sie Zuhause machen


Bei den Fitnessübungen Zuhause sind Kniebeugen womöglich die beliebteste Fitnessübung, mithilfe deren Sie nicht nur die Beine stärken, sondern auch die Muskulatur aufbauen können. Des Weiteren können Sie mit dieser Übung auch Beine straffen. Klassische Liegestützen sind etwa die beste Fitnessübung für die Brust und somit trainieren sie gleichzeitig auch Ihren Bizeps und die vordere Schulter.

Dabei sollte beachtet werden, dass Sie beim Bewegungsablauf den Rücken unbedingt gerade halten und dabei den Bauch anspannen, um so das größte Leistungsniveau zu erzielen. So wird gleichzeitig auch ein positiver Trainingseffekt für Ihre Bauchmuskeln erzielt. Mit den Fitnessübungen für Zuhause können Sie auch Ihren Rücken erfolgreich trainieren. Zu den bekanntesten Übungen zählen etwa Rückenstrecken, Armschwingen und Brustschwimmen, wobei Sie bei den letzteren zwei Übungen jeweils auf dem Bauch liegen müssen.

Falls Sie in Ihrem Keller oder Garten eine Teppichstange stehen haben, dann können Sie diese für Klimmzüge gebrauchen, was ebenfalls eine sehr gute Bizeps-, Schulter- und Rückenübung ist.